1 Million Dollar verpasst, Freunde gewonnen

KITZBÜHEL (red). Es waren Finnen, Philippinen, Australier, Portugiesen, Deutsche und Engländer dabei: Beim „One Million Dollar“-Event im Golfclub Eichenheim weinte zwar der Himmel über Kitzbühel, aber die 25 Teilnehmer lachten – auch wenn keiner an Loch 2 direkt neben dem Hotel Grand Tirolia Kitzbühel mit einem Schlag den hochdotierten Hole-in-one-Preis schaffte.

Besonders die britischen Organisatoren waren mit dem diesjährigen Finalort Kitzbühel für ihren internationalen Wettbewerb außerordentlich zufrieden, und ihr berühmter Botschafter Alan Shearer – das frühere Fußball-Ass und Torjäger der englischen Nationalmannschaft – schwärmte: „Ein ganz dicker Dank an den wunderbaren Ort Kitzbühel, der uns Engländern bisher eigentlich nur immer als Winter-Resort bekannt war, im Sommer aber selbst bei Regen traumhaft schön ist. Besonders unser Team-Hotel Grand Tirolia mit dem spektakulären Golfplatz und seinem traumhaften Spa hat uns so gut gefallen, dass wir nächstes Jahr mit dem One Million Dollar Event gerne wieder kommen würden...!“

Das hörte der Golf-Manager Dominik Kremper natürlich gerne, obwohl die Entscheidung darüber noch nicht gefallen ist: „Wir werden aber die gute Idee schon mal für alle unsere Golf-Gäste übernehmen und ab dem nächsten Jahr besonders gute Schläge mit einem besonderen Preis prämieren.“

Zum Abschluss des dreitätigen Events wurden die Teilnehmer bei einer Golfclub-Gala in der Kamin-Bar „Herbarium“ geehrt....
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Thursday, 21 September
Share |