21 % der Gründer in Deutschland sind Migranten

2016 war jeder fünfte Gründer in Deutschland Ausländer oder eingebürgert. Migranten leisten somit einen wichtigen, über die Jahre stabilen Beitrag zum Gründungsgeschehen. Gleichwohl war ihre absolute Anzahl mit 139.000 Gründern so niedrig wie nie zuvor seit Erhebung des Wertes im Jahr 2009. Dies spiegelt den historischen Tiefstand der gesamten Gründungstätigkeit wider, wie die aktuelle Kurzanalyse von KfW Research "Gründungen durch Migranten: Gründungsfreude trifft Ambition" zeigt.(*1*)...
. .
Veröffentlicht von: APA-OTS - Wirtschaft - Thursday, 14 September
Share |