"A Bastl WG" füllt eine Branchenlücke

BAHNHOFSTRASSE (vep). Seit Montag gibt es am Beginn der Bahnhofstraße neben Tennis Fürstler ein neues Bastelgeschäft. "A Bastel WG", das WG steht für Werkgemeinschaft, der beiden Unternehmerinnen Andrea Himmelsbach und Elisabeth Zolle soll jene Lücke füllen, die die Schließung des Bastelgeschäftes Artiq am Südring hinterlassen hat. Himmelsbach erläutert: "Ich war bei Artiq angestellt, doch das Geschäft hat mit Jahresende zugesperrt und konzentriert sich jetzt rein auf den Online-Verkauf." Nachdem sie und ihre Freundin Elisabeth Zolle ohnehin schon lange "herumgesponnen" haben, irgendwann einen eigenen Betrieb zu eröffnen, war nun für die beiden der richtige Zeitpunkt. "Wir haben dann diesen Standort gefunden, er ist für uns ideal: Parkplätze vor der Türe und den Bahnhof sowie die Busse direkt neben dem Betrieb." Das sei deshalb wichtig, da viele der Kunden, auch schon bei Artiq, oft nicht mobil sind und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.  "Es gibt in Klagenfurt kaum noch Läden mit Handarbeits- und Kreativbedarf, obwohl die Nachfrage durch die do-it-yourself-Welle seit einigen Jahren sehr groß ist, auch unter Jüngeren", sagt Himmelsbach.

Von Wolle bis zur Betonvase

Im neuen Geschäft wird natürlich zunächst klassischer Bastel- und Kreativbedarf angeboten. "Das Sortiment werden wir nun kontinuierlich erweitern und dabei vor allem auf die Wünsche unserer Kunden eingehen", sagt...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Thursday, 18 January
Share |