Annaberg und Abtenau haben viel zu bieten

ANNABERG/ABTENAU (celi). Josef Schwarzenbacher ist seit 1994 Bürgermeister in Annaberg und auch nach all den Jahren macht ihm dieser Beruf immer noch viel Spaß. In seiner bisherigen Amtszeit konnte er viele Projekte in seiner Gemeinde verwirklichen. "In stetiger Zusammenarbeit mit der Gemeindevertretung konnte ich bislang all meine Pläne umsetzen. Natürlich bin ich als Bürgermeister das Zugpferd, aber ich lege sehr viel wert auf ein gemeinsames Wirken", so Schwarzenbacher. Eines seiner schwierigsten Projekte in Annaberg war der Erbau der Bergbahnen, wie er erzählt: "Bei diesem Vorhaben war die Gemeinde sehr stark involviert und es vergingen einige Jahre, bis wir zum Ziel kamen. Am Ende wussten wir aber, dass es richtig war."

Pläne für Annaberg

"Wir sind eine ziemlich große Gemeinde, da Annaberg-Lungötz in zwei Ortschaften aufgeteilt wird. Dadurch haben wir alles doppelt - zwei Kirchen, zwei Volksschulen, ein doppeltes Vereinsleben. Aufgrund dessen ist natürlich Behandlungsbedarf an öffentlichen Objekten da", wie Bürgermeister von Annaberg verrät, "Das nächste größere Projekt wird die Sanierung von dem Kindergarten und der Volksschule in Lungötz sein." Auch einige Güterwege möchte Schwarzenbacher in Zukunft noch erneuern. Mit Schwierigkeiten hat der Bürgermeister aktuell auch zu kämpfen: "Wir sollten die Bettenanzahl im Tourismusbereich unbedingt steigern, damit wir diesbezüglich auf dem Level sind,...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Tuesday, 19 September
Share |