Auch Gebühren für ORF-„Flimmit“

Die KommAustria erlaubt dem ORF, die Streaming-Plattform Flimmit aus einer Kombination von ORF-Programmentgelt und Abonnement-Gebühren zu finanzieren. Die Medienbehörde entschied eine entsprechende Auftragsvorprüfung positiv, teilte sie in einer Aussendung am Donnerstag mit. Der ORF hatte der Behörde im April ein Konzept mit dem Titel „Öffentlich-rechtlicher Abrufdienst mit fiktionalem Schwerpunkt (Film und Serie)“ im zweiten Anlauf […]...
. .
Veröffentlicht von: Heute nachrichten - Thursday, 14 November
Share |