Bekenntnisse eines Rock-Opas

Das war's dann mit der vermeintlichen Heldensaga von Sex, Drugs & Rock'n'Roll und der Unverwüstlichkeit jener Urgesteine, die die Exzesse der 1960er- und 1970er-Jahre dank hervorragender medizinischer Betreuung, Blutauffrischung und wohl auch viel Glück überlebt haben und dank purem Heroin, wie Ur-Stone Keith Richards einst freimütig bekannt hat. Der Mythos bröckelt....
. .
Veröffentlicht von: DiePresse.com - Meinung - Friday, 14 December
Share |