Busdrama auf Madeira: Überlebende wieder zuhause

Die meisten deutschen Überlebenden der Buskatastrophe von Madeira haben die portugiesische Ferieninsel am Samstag verlassen. Am Mittag startete ein speziell ausgerüsteter Airbus der Luftwaffe mit deutschen Urlaubern und einem Ärzteteam von der Inselhauptstadt Funchal in Richtung Deutschland. An Bord waren 15 Verletzte, wie das Auswärtige Amt in Berlin mitteilte. Weitere betroffene Urlauber kehrten am Samstag mit normalen Linienflügen nach Hause zurück. 29 Insassen des Reisebusses waren bei dem Unglück am Mittwochabend ums Leben gekommen, 27 erlitten Verletzungen. Einige leichter Verletzte konnten das Krankenhaus kurz nach dem Unglück wieder verlassen....
. .
Veröffentlicht von: Krone.at - Nachrichten - Saturday, 20 April
Share |