Der Kampf der Kickboxerin Lina

Aufgeregt sei sie. Und lacht. Doch am liebsten würde Lina jetzt weinen. Ein Backstagebereich der „Babylon Hall“ in Erbil. Durchgesessene Sofas, Boxhandschuhe und Wasserflaschen über den Boden verstreut. In einer Ecke bearbeitet ein Schwergewicht in Shorts einen Sandsack: Prack, prack, prack. Das „Black Mamba“ auf Linas T-Shirt, der Name ihres Sport-Clubs, will so gar nicht […]...
. .
Veröffentlicht von: Heute nachrichten - Saturday, 17 August
Share |