Die 1. Tischtennis-Regional-Ortsmeisterschaft in Wörschach

Als ein voller Erfolg kann wohl mit gutem Recht die erstmals ausgetragene Tischtennis Regional-Ortsmeisterschaft für Wörschach bezeichnet werden. Insgesamt 9 3-er Mannschaften, spielberechtigt waren nur Spieler/Innen, welche seit mindestens 3 Jahren nicht mehr in einem Meisterschaftsspiel im Rahmen des STTTV eingesetzt waren, sind dazu angetreten. Auch der Umstand, dass mindestens 1 Spieler weiblichen Geschlechtes eingesetzt werden mußte, hat das Seine beigetragen. Gespielt wurde nicht im SU-Wörschach- Spiellokal MZS Wörschach, sondern es wurden alle Spiele an den, von den Mannschaften bereitgestellten, Austragungsorten ausgekämpft. Carport, Doppelgarage, die Fußgänger-Unterführung unter B 320 oder auch der "heilige Rasen" des Gasthof Poschenhof waren unter anderem als Spielorte genutzt. Bemerkenswert ist sicherlich auch, dass nicht wenige Zuschauer zu den Spielen kamen.

Nach 6 Wochen ist nun die Vorrunde abgeschlossen und der Höhepunkt im Herbst wird in der Stocksporthalle in Wörschach sicherlich wieder nicht nur ein Highlight, sondern auch ebenso gut besucht sein. Als Gruppensieger haben sich das Vater/Sohn/Freundin-Team des GH Poschenhof und ein weiteres Familienteam, Klamm 1, bestehend aus Vater Kurt, Tochter Anna Lena und Sohn Daniel Schulz, durchgesetzt.

Diese treten nun am Freitag, den 15.9. ab 16 Uhr gegen den Gruppenzweiten der jeweils anderen Gruppe im k.o. System um den Einzug in das große Finale an....
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - 4 days ago
Share |