Drogenrucksack im Zug vergessen

VÖCKLABRUCK, BRAUNAU. Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Braunau vereinbarte mit einem Freund, dass er Drogen zu ihm nach Freistadt transportieren werde. Am Montag, 18. September, machte er sich dazu mit den Drogen im Rucksack auf den Weg. Der Braunauer setzte sich dazu in den Zug nach Freistadt. In Vöcklabruck stieg er kurz aus, um eine Zigarette zu rauchen. Den Drogenrucksack ließ er aber auf seinem Platz im Zug. Enstetzt musste er feststellen, dass der Stopp wohl kürzer als gedacht war und der Zug plötzlich ohne ihn weiterfuhr.

Mit Taxi hinterhergefahren

Schnell winkte er sich ein Taxi herbei und rief beim Kundendienst der ÖBB an, wo er veranlasste, dass der Rucksack in Attnang-Puchheim aus dem Zug genommen wurde. Wider seines Erwartens wurde der Rucksack von den Sicherheitskräften kontrolliertet. Als diese die Drogen entdeckten, alarmierten sie sofort die Polizei. Als der 17-Jährige am Bahnhof in Attnang-Puchheim eintraf, wurde er bereits von den Beamten empfangen. Der Braunauer wurde festgenommen und bei der Staatsanwaltschaft Ried auf freiem Fuß angezeigt. Laut Polizei gestand der 17-jährige, dass er die Drogen zu einem Freund nach Freistadt bringen wollte....
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Thursday, 21 September
Share |