Ehrenhausen: Perle des Südens putzt sich heraus

„Als Gemeinde sehen wir im wachsenden Tourismus unsere Chance, eine hohe Wertschöpfung für unsere Betriebe zu erlangen“, betont Bgm. Martin Wratschko.

Mit dem Freibad Ehrenhausen und dem idyllischen Bergbad Retznei verfügt der Ort auch über zwei attraktive Schwimmbäder. Im Bergbad, das die Gemeinde mit eigenem Personal selbst betreut, wurde die Terrasse für Musikdarbietungen erweitert und der Beachvolleyballplatz wird neu errichtet. Der Ausbau des Wanderweges zur besuchenswerten Traussner-Mühle, die als Erlebnis-Mühlerei eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Mühlen und regionale Produkte im Verkauf ab Hof bietet, und weiter entlang des rechten Murufers ist in Planung und soll noch heuer umgesetzt werden.

Bauarbeiten

Ende Juli beginnen die Bauarbeiten für den neuen Bauhof in der Platscher Straße. Die Gemeindefusion macht eine Neuorganisation und Konzentration kommunaler Arbeitskräfte und Arbeitsabläufe notwendig. Die Marktgemeinde investiert in den neuen Bauhof bis Jahresende 1,2 Millionen Euro. Die geschwungene Fassade der spätbarocken Pfarrkirche Ehrenhausen mit vorgezogener Mittelachse, die als Turm ausgebildet ist, wird gerade saniert. „An den Renovierungskosten beteiligen sich die Marktgemeinde und das Land mit 40.000 Euro“, betont Bgm. Martin Wratschko. Die Sanierung des Sportplatzes Retznei steht auch im Zusammenhang mit Ambitionen des Loisium Wine & Spa Resort Südsteiermark, großen internationalen Fußballvereinen hier ein Trainingscamp anzubieten. Dafür wird am Sportplatz...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Wednesday, 13 June
Share |