Eine Harvard-Professorin nimmt die Boeing-Krise auseinander: Es sei „ein Beispiel dafür, wie man nicht vertrauenswürdig ist“

Eine Professorin für Unternehmensführung an der Harvard Business School sagt, dass Boeings Geschichte „ein Beispiel dafür ist, wie man nicht vertrauenswürdig ist.“ Boeing-Chef Muilenberg habe viele Fehler gemacht und damit das Vertrauen der Menschen in die Marke Boeing beschädigt. Unternehmen können Vertrauenskrisen vermeiden, wenn sie vier Dimensionen des Vertrauens beachten. Welche das sind, lest ihr […]...
. .
Veröffentlicht von: Heute nachrichten - Friday, 8 November
Share |