Eine Studentin hat aus Versehen einen Akku entwickelt, der 400 Jahre lang hält

Wissenschaftler der University of California Irvine haben einen Akku entwickelt, der rund 400 Jahre lang halten dürfte. Ihre Erfindung verdanken die Forscher allerdings dem Zufall. Denn eigentlich wollten sie lediglich bessere Nanodrähte für den Einsatz in herkömmlichen Akkus entwickeln. Nanodrähte sind sehr gute Leiter und haben eine große Oberfläche, auf der Elektronen gespeichert werden können. […]...
. .
Veröffentlicht von: Heute nachrichten - 5 days ago
Share |