Eurofighter-U-Ausschuss – Plessl wirft ÖVP-Wirtschaftsministerin "Eurofighter-Lobbyismus" vor

"Eine sichere Erkenntnis hat der Untersuchungsausschuss bis jetzt geliefert, nämlich die, dass die ÖVP alles unternimmt, um die Aufklärung des größten Beschaffungsskandals der Zweiten Republik zu verhindern", sagt der Fraktionsführer der SPÖ im Eurofighter-Untersuchungsausschuss, Rudolf Plessl. Er hält es für beispiellos, dass die ÖVP-Wirtschaftsministerin Schramböck ein "Gegengutachten" zu dem von der Staatsanwaltschaft beauftragten erstellen hat lassen. "Die ÖVP-Wirtschaftsministerin arbeitet damit gegen die Justiz, gegen die finanziellen Interessen der Republik. Das ist lupenreiner Lobbyismus für Eurofighter." ****...
. .
Veröffentlicht von: APA-OTS - Politik - Thursday, 10 January
Share |