Fahrer soll geschlafen haben: Tesla auf Autobahn in Kanada gestoppt

Das Elektroauto sei bei mehr als 140 Kilometern pro Stunde anscheinend im Fahrassistenzprogramm unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag (Ortszeit) mit. Sowohl der Sitz des Fahrers als auch der des Beifahrers seien komplett zurückgelehnt gewesen und beide Insassen schienen zu schlafen. Als die Streife das Blaulicht eingeschaltet habe,......
. .
Veröffentlicht von: Finanzen.at - Nachrichten Ticker - Friday, 18 September
Share |