Firmen messen sich im Zehnkampf

VÖLKERMARKT (sj). Einen "Business Decathlon" veranstaltet der Völkermarkter Robert Latschen am Samstag in der 10.-Oktober-Straße. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich laut Latschen "der wohl verrückteste Zehnkampf, den es je gab". Zweier-Teams können an zehn Stationen jeweils zehn Punkte gewinnen. Es dreht sich also alles um die Zahl zehn, passend zum Straßennamen.

Neuauflage nach acht Jahren

Bereits im Jahr 2009 organisierte Latschen einen solchen Zehnkampf zur Belebung der 10.-Oktober-Straße. Damals mit nur einem Monat Vorbereitungszeit. "Ich wurde danach immer wieder darauf angesprochen, wann es so etwas wieder gibt", erklärt Latschen. Nun ist es so weit. Nach einem halben Jahr Organisationszeit hat der Völkermarkter, der unter anderem mit seiner Frau Erika Lizak das "1910 dein Lokal", das am 16. September wieder eröffnet, führt, die Veranstaltung auf professionelle Beine gestellt.

Riesiger Aufwand

Die zehn Stationen haben je eine heimische Firma als Sponsor, deren Produkt in irgendeiner Form in das Spiel eingebaut wird. "Im Kern ist es dieselbe Veranstaltung wie 2009, nur viel technischer und professioneller. Der Aufwand ist riesig", so Latschen, "eine Veranstaltung wie diese hat es noch nie in Österreich gegeben."

Die zehn Stationen erstrecken sich durch die ganze 10.-Oktober-Straße bis hinunter zum Hauptplatz.  Die Stationen tragen klingende Namen wie zum Beispiel "Formel 10", "Zapfsäule", "Nagelprobe",...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Wednesday, 13 September
Share |