Fischern aus Nordkorea droht lebenslange Haft

Jenen verhafteten Nordkoreanern, die laut dem russischen Inlandsgeheimdienst beim illegalen Fischen im Japanischen Meer erwischt wurden, droht nun eine lebenslange Haftstrafe. Die oberste Ermittlungsbehörde in Moskau teilte mit, dass sich die Festgenommenen wegen des Angriffs auf das Leben russischer Staatsschützer verantworten müssten. Es sei nämlich zu einem Schusswechsel mit verletzten Mitgliedern der Küstenwache gekommen....
. .
Veröffentlicht von: Krone.at - Nachrichten - Wednesday, 18 September
Share |