FPÖ – Zanger: Rechnungshof soll „Corona-Knüller“ der Regierung prüfen

„Vor einiger Zeit habe ich angeregt, dass sich der Rechnungshof mit den ‚Corona-Knüllern‘ von ÖVP und Grünen beschäftigen soll. Das scheint auch zu passieren, zumindest hat Rechnungshofpräsidentin Kraker das angekündigt. Einer dieser ‚Knüller‘ ist der Soforthilfefonds: Von diesem mit zwei Milliarden dotierten Fonds sind lediglich 120 Millionen ausbezahlt worden. Das kann der Rechnungshof gleich einmal kritisch hinterfragen“, betonte heute FPÖ-Rechnungshofsprecher NAbg. Wolfgang Zanger in seiner Rede im Nationalrat. Diese Zahl decke sich im Übrigen auch mit Auskünften, die er, Zanger, von verschiedenen Steuerberatern erhalten habe beziehungsweise mit Wahrnehmungen aus seinem Umfeld: „Ich kenne keinen mit Corona-Infizierten, Gott sei Dank auch niemanden, der an Corona verstorben ist, aber leider auch niemanden, bei dem die von ÖVP und Grünen versprochene Soforthilfe angekommen wäre.“...
. .
Veröffentlicht von: APA-OTS - Politik - Tuesday, 26 May
Share |