Großer Sucheinsatz: Vermisster saß an der Hotelbar

Dieser Großeinsatz der Rettungskräfte ist mehr als ärgerlich: Eine Gruppe junger Wiener meldete am Donnerstag in Schladming einen Mann als vermisst, mehr als 30 Bergretter und zwei Hubschrauber rückten aus. Der Gesuchte war aber in einer Hotelbar, wo er nicht einmal die Zeche bezahlte. Nicht nur das: Gegenüber der Polizei leugnete er, der Vermisste zu sein......
. .
Veröffentlicht von: Krone.at - Nachrichten - Friday, 8 February
Share |