Kosovos Premier Kurti bei Misstrauensvotum gestürzt

Streit um Ausrufung des Ausnahmezustandes führt zu Chaos und Ende der erst sechs Wochen alten Koalitionsregerung. Im Kosovo hat die erst sechs Wochen junge Regierung von Ministerpräsident Albin Kurti ein Misstrauensvotum inmitten der Coronavirus-Krise nicht überstanden. Völlig unklar ist nun, wie die Koalitionsregierung aus Kurtis Vetvendojse-Partei und ihrem Partner LDK ihre Arbeit fortsetzen soll: Wegen […]...
. .
Veröffentlicht von: Heute nachrichten - Wednesday, 25 March
Share |