"Lauschangriff" beim Buwog-Prozess: Gericht gerät unter Druck

Auch außerhalb der Verhandlung wurden im Gerichtssaal Bild- und Tonaufnahmen angefertigt. Vertrauliche Anwaltsgespräche sollen aufgezeichnet worden sein. Daher stellte Karl-Heinz Grasser einen Antrag auf Ablehnung der im Schöffensenat sitzenden Berufsrichter....
. .
Veröffentlicht von: DiePresse.com - Schlagzeilen - Tuesday, 2 June
Share |