Milliardendeal: Microsoft kauft Videospielanbieter Bethesda - Aktie schwächelt

Der Softwarekonzern erklärte, für 7,5 Milliarden Dollar in bar übernehme er das Verlagshaus Zenimax Media mit den Büros, Studios und mehr als 2.300 Mitarbeitern. Mit dem Zukauf schraubt Microsoft die Zahl seiner Spielentwicklungteams von 15 auf 23 in die Höhe. Alle Videospiele von Zenimax werden dem Spielangebot Xbox Game Pass......
. .
Veröffentlicht von: Finanzen.at - Nachrichten Ticker - Monday, 21 September
Share |