MotoGP: Bei den Stars rennt der Schmäh

SPIELBERG. Während Tausende Fans auf der Strecke beim Pitlane Walk gehörig ins Schwitzen kamen, lief im gekühlten Pressezentrum der Schmäh unter den MotoGP-Stars. Zum Start ins Wochenende bekamen die Piloten eine besondere Aufgabe gestellt: Sie sollten ihre Traumstrecke aufzeichnen und absolvierten das mehr oder weniger lustig.

Bäume & Kühe

Die Lacher auf seiner Seite hatte KTM-Jungstar Miguel Oliveira (POR). Ihm war das Layout weniger wichtig, als viele Bäume und Kühe entlang der Piste - das hat er sich zuvor schon vom Murtal abgeschaut, als er für einen Werbeclip mitten im Grünen posierte. Ernster ging Superstar Valentino Rossi (ITA) an die Sache: Er zimmerte sich einen Kurs aus seinen Lieblingskurven rund um die Welt.

Nur Linkskurven

Mehr auf seinen Vorteil bedacht war da schon Weltmeister Marc Marquez (ESP), der eine Strecke mit ausschließlich Linkskurven aufzeichnete. "Und es sollte ziemlich rutschig sein", scherzte der Honda-Pilot. Jorge Lorenzo (ESP) hat eine ähnliche Taktik: Für 2018 hat er ein Rechteck mit nur vier Kurven und langen Geraden gezaubert. Für nächstes Jahr das genaue Gegenteil - viele Kurven. Damit hat er gleich seinen Wechsel von Ducati zu Honda mitbedacht. Nicht erklären konnten ihre Strecken lediglich Bradley Smith (GBR) und Andrea Dovizioso (ITA). "Reines Bauchgefühl".

Superstar muss leiden

Aus Spaß wurde...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Thursday, 9 August
Share |