Nach FTX-Pleite überraschend hohe Geldreserven gefunden - Hoffnung für Investoren und Anleger?

• FTX hat offenbar höhere Geldreserven als gedacht


• Allein 400 Millionen US-Dollar bei Alameda Research


• Schuldenlücke dennoch hoch



Das Beratungsunternehmen Alvarez & Marsal North America hat ein Gerichtsdokument eingereicht, in dem ein überraschend hoher Cash-Bestand für FTX ausgewiesen wird....
. .
Veröffentlicht von: Finanzen.at - Nachrichten Ticker - Wednesday, 30 November
Share |