Neue Aufdecker im Parlament: „Nach Türkis-Blau ist genug zu tun“

Peter Pilz ist Geschichte, seine Schülerin und ein Ex-Bundesrat wollen übernehmen. Parteien, die sich – am Rechnungshof vorbei – von millionenschweren Unternehmen sponsern lassen. Russen, die Staatsaufträge absahnen wollen. Daten aus dem Kanzleramt, die heimlich außer Haus geschreddert werden. Parteigünstlinge, die mit hoch dotierten Posten versorgt werden. Nein, fad wird es in der kommenden Legislaturperiode […]...
. .
Veröffentlicht von: Heute nachrichten - Monday, 21 October
Share |