Proteste im Iran: General räumt erstmals hohe Zahl an Toten ein

Laut Menschenrechtlern dürften bislang 450 Demonstranten im Zuge der Proteste im Iran getötet worden sein, darunter 64 Kinder. Ein iranischer General sprach in einer Rede nun erstmals von Hunderten Toten....
. .
Veröffentlicht von: Tiroler Tageszeitung Online - Politik - Tuesday, 29 November
Share |