Salzburger Festspiele: Jubel für Seitensprungdrama "Káta Kabanová"

Regisseur Barrie Kosky konzentriert sich auf leeren Bühne auf das Drama einer an dörflicher Enge erstickenden Frau...
. .
Veröffentlicht von: DerStandard.at - Kultur - Monday, 8 August
Share |