Schule für Sozialberufe hat noch Plätze frei

VILLACH (aju). Seit 30 Jahren bietet die Caritas in Villach eine berufsbegleitende Ausbildungsmöglichkeit für soziale Berufe. Altenarbeit und Behindertenbegleitung stehen im Vordergrund. Über 4.500 Fachkräfte wurden in dieser Zeit ausgebildet und auch im kommenden Schuljahr haben Interessierte noch die Möglichkeit, sich für diese Ausbildung anzumelden.

Noch Plätze freiAm CHS in Villach befindet sich einer von fünf Standorten der Schule für Sozialbetreuungsberufe der Caritas. "In Villach haben wir für kommendes Schuljahr im Bereich Altenarbeit fast noch eine ganze Klasse frei", sagt Wilfried Hude, Direktor der Schule. Im Durchschnitt startet jedes Jahr eine Klasse im Bereich Behindertenarbeit und eine für Altenarbeit. Wobei mittlerweile sogar eine zweite Klasse im Bereich Altenarbeit dazugekommen ist. "Altenarbeit wird fast doppelt so stark nachgefragt wie Behindertenarbeit. Das entspricht der Nachfrage am Arbeitsmarkt. Es ist realistisch, mit dieser Ausbildung eine Anstellung zu finden", sagt Hude.

Alt ist nicht krankDer schulische Ablauf gestaltet sich dabei wie in anderen Schule: Es gibt Prüfungen, Zeugnisse sowie Fächer wie Deutsch, die eine Schule haben muss, damit sie als Schule anerkannt ist. "Hinzu kommen die spezifischen Fächer. Somit ist die Ausbildung vergleichbar mit einer berufsbildenden mittleren Schule", sagt Hude. Drei Jahre dauert die Ausbildung, bei der vor allem soziale Kompetenzen geschult werden. "Wichtig zu wissen...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - 7 days ago
Share |