Sieben verletzte Beamte und elf Festnahmen in Wien

In Wien ist es am späten Samstagnachmittag zu einem Polizeieinsatz gegen Teilnehmer einer 1.-Mai-Kundgebung gekommen. Laut Polizei war die Lage im Sigmund-Freud-Park bei der Votivkirche vorübergehend eskaliert. Nachdem es von Demonstranten einen Angriff auf die Exekutive gegeben hatte - Polizisten wurden demnach mit Dosen und Glasflaschen beworfen -, setzten die Beamten Pfeffersprays ein, woraufhin es zu tumultartigen Szenen kam. Am frühen Abend habe sich die Szene aber wieder beruhigt. Es kam auch zu Festnahmen....
. .
Veröffentlicht von: Krone.at - Nachrichten - 6 days ago
Share |