"Sommer KIK" geht heuer über Kufstein hinaus

BEZIRK (nos). In den heurigen Sommerferien können Jugendliche nicht nur in der Festungsstadt "kreativ" werden: Die Workshop-Reihe "Sommer KIK" bietet nun als "Leader"-Projekt auch Veranstaltungen außerhalb der Stadtgrenzen an, nämlich in Ebbs und Kössen.

Alle zwölf Gemeinden der "Leader"-Region KUUSK (Kufstein und Umgebung, Untere Schranne, Kaiserwinkl) sind mit an Bord des Projekts, "das Zentrum ist aber noch immer die Stadt Kufstein", erklären Stadträtin Birgit Obermüller und KUUSK-Geschäftsführerin Melanie Steinbacher. Um es den Jungen im Alter von 6 bis 18 Jahren zu ermöglichen, an den 13 Workshops teilzunehmen, musste auch die Transportfrage geklärt werden: "Das zu kalkulieren, war im Vorfeld sehr schwierig", erklärt Obermüller. Da die Schülerfreifahrten auch im Sommer gelten, habe man die Beginnzeiten der Workshops so gewählt, dass eine Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln machbar ist.

"Wir haben Kontakt zu den Jugendräumen in Ebbs, Kössen und Walchsee aufgenommen und die Möglichkeiten ausgelotet", so Obermüller und Steinbacher. Mit den Mitgliedsgemeinden der "Leader"-Region kam man überein die Teilnahmegebühren für Härtefälle zu übernehmen, ähnlich der Schulstarthilfe, und die Projektfinanzierung von 40.000 Euro zu stemmen, von denen bis zu 70 Prozent wieder aus den Fördertöpfen der EU retour kommen sollen.

Diese Workshops bietet "Sommer KIK" heuer

Von der Schreibwerkstatt bis zum Skateboardbau, von Musik bis Architektur, von Trickfilm...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - 5 days ago
Share |