Tod von Kellermayr: Der Hass geht weiter

Kaum zu glauben: Jetzt wurde Ort der Erinnerung mutwillig zerstört. Der viel zu frühe Tod von Ärztin Lisa-Maria Kellermayr (36) bewegt ganz Europa. Die Medizinerin nahm sich das Leben, nachdem sie monatelang von Covid-Leugnern und Hasspostern bedroht worden ist. Der Hass geht immer weiter: Am Samstag wurde in Wien ihre Gedenkstätte zerstört. Hunderte Briefe, Kerzen und Blumen erinnerten vor dem Stephansdom an die Ärztin, bevor eine Frau sie um 6 Uhr zertrampelte....
. .
Veröffentlicht von: Oe24.at: Chronik. - Monday, 8 August
Share |