Türkei tötete 184 „Terroristen“, Erdogan will Kurden-Milizen „ausrotten“

Seit Beginn der neuerlichen Militäroffensive in Syrien und im Irak hat die türkische Armee nach eigenen Angaben mehr als 180 Menschen getötet. Ausgerechnet der Kreml-Gesandte mahnt die Türkei, von „übermäßiger Gewaltanwendung“ abzusehen....
. .
Veröffentlicht von: Tiroler Tageszeitung Online - Politik - Tuesday, 22 November
Share |