Twitter: Werber konnten Einschaltungen an Neonazis verschicken

Laut BBC konnten Zielgruppen wie "anti-gay", "white supremacy" und "neo-nazi" ausgewählt werden – Twitter entschuldigt sich...
. .
Veröffentlicht von: DerStandard.at - Thursday, 16 January
Share |