UEFA bestraft Fenerbahce Istanbul

Die UEFA hat Fenerbahce Istanbul nach den "Putin"-Rufen im Qualifikationsspiel gegen Dynamo Kiew zu einer Geldstrafe verurteilt. Zudem sind die Türken zwei Jahre auf Bewährung.Nach "Wladimir Putin"-Rufen durch Fenerbahce-Fans beim Spiel gegen Dynamo Kiew hat die UEFA den wohl kommenden Europacupgegner von Austria Wien bestraft. Die Türken müssen 50.000 Euro Strafe zahlen und wurden zu einer Teil-Aussperrung seiner Fans auf Bewährung verurteilt, wie Europas Fußball-Union am Freitag mitteilte. Sollte Fenerbahce in den nächsten zwei Jahren gegen die Auflagen verstoßen, müssen beim nächsten Europacup-Heimspiel mindestens 5.000 Plätze leer bleiben....
. .
Veröffentlicht von: Oe24.at: Fußball - 5 days ago
Share |