UJZ Mühlviertel siegt in Reichraming mit 8:6

NIEDERWALDKIRCHEN. "So etwas muss ich nicht mehr so schnell wieder haben", schnaufte Martin Schlögl nach dem zweiten Sieg im zweiten Bundesliga-Kampf durch Da Daniel Allerstorfer noch ausfiel und wegen der bevorstehenden EM mit Marcus Nyman nur ein Legionär Zeit hatte, mussten die Mühlviertler in den oberen Gewichtsklassen ein Notprogramm fahren: Rainer Binder wurde ins Schwergewicht beordert und Nyman in die 100er - beide bekamen es mit der Reichraminger Legionärsabordnung Jesenko Cetic (SLO) und Gergö Fogasy (HUN) zu tun.

Knappe Entscheidungen

Dass die Partie eine recht enge wurde, lag auch daran, dass die engen Partien zugunsten der Reichraminger ausgingen. Sowohl beim Duell der Trainingspartner bis 60 kg zwischen Niki Rechberger und Daniel Leutgeb, als auch bis 90 kg hatte Schlögl insgeheim mit je einem Punkt gerechnet. Am Ende standen allerdings null unter diesen vier. "Wenngleich es gerade bis 60 auch anders hätte ausgehen können", warf Schlögl ein.

Der Trainer schwitzte

Dass sich das Schwitzen auf der Trainerbank allerdings in Grenzen hielt, dafür sorgte die Tatsache, dass die vier Punkte pro Durchgang allesamt recht souverän erkämpft wurden. Konkret waren es Tobias Weixelbaumer (-66), Driton Shala (-73), Georg Reiter (-81) und eben Nyman (-100), die je zweimal siegten. IIn der noch wenig aussagekräftigen Tabelle hält das UJZ...
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Monday, 23 April
Share |