Wanderer schleppte sich mit stark blutender Wunde zu Hütte

Bei einer Wanderung im Nationalpark Gesäuse brach ein Wanderer im Schnee ein und zog sich dabei eine stark blutende Wunde am Bein und eine Bänderverletzung zu. Er konnte sich noch zur Hesshütte schleppen und wurde dort von den Wirtsleuten erstversorgt....
. .
Veröffentlicht von: Kleine Zeitung - Nachrichten Steiermark - Thursday, 4 June
Share |