Zug rammt Pkw: Frau tot, Mann schwer verletzt

In Eisenstadt hat am Mittwochvormittag an einem unbeschrankten Bahnübergang ein Zug einen Pkw gerammt. Für die Lenkerin (73) des Wagens aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung kam jede Hilfe zu spät, sie starb an der Unfallstelle. Ihr 79-jähriger Mann, der sich als Beifahrer im Auto befand, erlitt schwere Verletzungen. Die Menschen im Zug blieben unverletzt. Der Eisenstädter Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) wetterte nach dem Drama: „Wie lange will die ÖBB hier noch zusehen?“ Der Stadtchef verlieh zudem seiner Forderung nach der Errichtung einer Schrankenanlage an der „lebensgefährlichen“ Stelle Nachdruck....
. .
Veröffentlicht von: Krone.at - Nachrichten - Wednesday, 23 September
Share |