Zwei Gallneukirchner Polizisten retteten Pensionistin das Leben

URFAHR-UMGEBUNG. Zu einer sogenannten Türöffnung waren zwei Polizisten aus Gallneukirchen am Dienstag, 17. Juli 2018, kurz vor 9 Uhr bei einem Haus im Bezirk Urfahr-Umgebung gerufen worden. Es bestand der Verdacht, dass sich die 78-jährige Besitzerin in gesundheitlich schlechtem Zustand befindet, da sie sich seit mindestens 14. Juli 2018 nicht mehr gemeldet bzw. auch die vor der Haustür liegende Post nicht geholt hatte.

Frau mit Hubschrauber geholt

Als die Polizisten zum Haus kamen, versuchte die Feuerwehr bereits über ein gekipptes Fenster in das Wohnhaus einzudringen, was jedoch nicht gelang. Die beiden Polizisten fanden beim Rundgang um das Haus ein offenes Kellerfenster und stiegen ein. Eine versperrte Tür öffneten sie mit einer Feuerwehraxt. Die Polizisten betraten das Haus, öffneten die von innen versperrte Haustür für die restlichen Einsatzkräfte. Die 78-Jährige lag in schwachen körperlichen Zustand, jedoch ansprechbar, in einem Zimmer am Boden. Sie wurde mit dem Hubschrauber C10 in das Krankenhaus Med Campus III zur weiteren ärztlichen Versorgung gebracht....
. .
Veröffentlicht von: Meinbezirk.at - Wednesday, 18 July
Share |